Loading...

Konzert des Rotary Jugendsinfonieorchesters 2018
mit Guy Braunstein

Der Rotary Club Furtwangen-Triberg lud 2018 in Kooperation mit dem Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen und der Musikakademie Villingen-Schwenningen musikalisch begabte Jugendliche zur 3. Konzertphase des Rotary Jugendsinfonieorchester in den Schwarzwald ein.

Auf dem Programm standen Beethovens Violinkonzert sowie Brahms 2. Sinfonie.

Als Solist konnte diesmal Guy Braunstein, jüngster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, gewonnen werden.

Die Aufführung von Brahms Sinfonie Nr. 2 durch das Rotary-Jugendsinfonieorchester konnte mit einer 360-Grad-Kamera aufgezeichnet werden. Klicken Sie in den Film um sich mit gedrückter Maustaste umzusehen (die Bildqualität hängt ab von der verfügbaren Netzkapazität).

Sonntag 25.02.18, 17 Uhr

Franziskaner Konzerthaus Villingen
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen

 

Programm

Beethoven Violinkonzert
Brahms Sinfonie Nr. 2

Pressestimmen zum Konzert

Heitere Klänge verzaubern Publikum

Zum dritten Mal veranstaltete der Rotary Club Furtwangen-Triberg ein Jugendsinfonieorchester. 60 junge Musiker und der Starsolist Guy Braunstein begeistern im Franziskaner-Konzerthaus.
Neckarquelle, 27.02.2018

Neckarquelle | PDF | 703 kB

Publikum von Finessen hingerissen

Der Rotary-Club Furtwangen-Triberg setzt sich seit 35 Jahren für die weltweite Bekämpfung von Kinderlähmung unter dem Motto „End Polio now“ ein. Zur Unterstützung diente auch das Konzert des Rotary Jugendsinfonieorchesters im Franziskaner-Konzerthaus in Villingen.
Schwarzwälder Bote, 27.02.2018

Schwarzwälder Bote | PDF | 975 kB

Virtuose als Partner jugendlicher Musiker

Der Geiger Guy Braunstein und das Rotary Jugendsinfonieorchester unter Michael Berner konzertieren im Villinger Franziskaner gemeinsam.
Südkurier, 27.02.2018

Südkurier | PDF | 2 MB

Solist: Guy Braunstein

Guy Braunstein

Violinist Guy Braunstein wurde in Tel Aviv geboren und studierte unter der Leitung von Chaim Taub und später in New York mit Glenn Dicterow und Pinchas Zuckerman. Er begann als junger Solist und Kammermusiker und hat seitdem mit vielen der weltbesten Orchester und Dirigenten konzertiert. Seine Kammermusik-Kooperationen beinhalteten Projekte mit Issac Stern, András Schiff, Zubin Mehta, Maurizio Pollini, Yefim Bronfman, Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Mitsuko Uchida und Angelika Kirschlage.

Er war die jüngste Person, die jemals zum Konzertmeister der Berliner Philharmoniker ernannt wurde; eine Position, die er für zwölf Jahre innehatte, bevor er seine Solokarriere fortsetzte.

Zu den Höhepunkten der Saison 2016/17 gehörten unter anderem Konzertaufführungen mit der Dänischen Nationalen Symphonie, dem Orchester National du Capitole de Toulouse, der Bournemouth Symphony, dem Noord Nederlands Orkest und dem Orchester Filarmonica del Teatro di Fenice.

Guy Braunstein wird zunehmend als Dirigent gefragt und wird in dieser Funktion Orchester wie Orquesta Sinfonica de Galicia, Trondheim Symphony, Hamburger Symphoniker und Lahti Symphony führen. Zudem wird Guy Braunstein auch Konzerte in ganz Europa geben.

Guy Braunstein spielt eine seltene Violine von Francesco Roggieri aus dem Jahre 1679.

Video abspielen

Leitung/Dirigent

Michael Berner (hier mit Lisa Batiashvili 2016)

Michael Berner

(mit Lisa Batiashvili, 2016)

M. Berner

Michael Berner wurde in Göppingen geboren. Innerhalb seines Schulmusikstudiums mit Hauptfach Bratsche an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen wählte er Dirigieren als Leistungsfach. Danach studierte er Mathematik als wissenschaftliches Beifach an der Universität Stuttgart. Seine Leidenschaft für das Dirigieren war bereits während des Studiums durch die Assistententätigkeit bei dem Orchesterleitungsdozent erkennbar.

Es folgten diverse Konzerte u.a. mit dem Paulus-Sinfonieorchester Stuttgart und die Leitung des Weinstadt-Sinfonieorchesters. Seit 2002 leitet er das JSO St. Georgen-Furtwangen. Es erhielt beim Kulturpreis Schwarzwald-Baar 2008 einen Sonderpreis für kontinuierliche Jugendarbeit auf hohem Niveau. Konzertreisen führen das Orchester seit vielen Jahren ins In- und Ausland. Highlights waren die Einladung der Primera Dama der Dominikanischen Republik mit den Konzerten im Palast des Präsidenten und im Nationaltheater sowie 2012 die Konzertreise nach Zhangjagang in China, welche durch das Kultusministerium initiiert wurde.

2015 folgte eine Uraufführung von Alvin Currans „The Book Of Beginnings“ bei den Donaueschinger Musiktagen mit dem JSO St. Georgen-Furtwangen (Leitung M. Berner) und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg (Leitung François-Xavier Roth).

Dozenten

Ist Professor an der Musikhochschule  Würzburg.

Manfred Lindner

Holzbläser

Ist Mitglied im Staatsopernorchester Stuttgart

Frank Greiner

Blechbläser

Ist Mitglied im Staatsopernorchester Stuttgart

Christoph Wiedmann

Schlagwerk

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester

Stefan Bornscheuer

Violine

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester

Matthias Fischer

Violine

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester

Jean-Eric Soucy

Viola

Ist Mitglied im Staatsopernorchester Stuttgart

Joachim Hess

Violoncello

Ist Mitglied im Staatsopernorchester Stuttgart

Lars Jakob

Kontrabass