Loading...

Konzert des Rotary Jugendsinfonieorchesters 2016

mit Lisa Batiashvili

Der Rotary Club Furtwangen-Triberg lud 2016 in Kooperation mit dem Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen und der Musikakademie Villingen-Schwenningen musikalisch begabte Jugendliche zur 1. Konzertphase des Rotary Jugendsinfonieorchester in den Schwarzwald ein. Auf dem Programm standen Brahms Violinkonzert und Dvoráks Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“. Als Solistin konnte die weltbekannte Geigerin Lisa Batiashvili gewonnen werden.

  • Konzert 2
  • Konzert 4
  • Probe 2
  • Probe 3

Sonntag 13.03.16, 17 Uhr

Franziskaner Konzerthaus Villingen
Rietgasse 2
78050 Villingen-Schwenningen

 

Programm

J. Brahms Violinkonzert op.77, Solistin Lisa Batiashvili,
A. Dvorák Sinfonie Nr. 9 e-moll, op. 95 „Aus der neuen Welt“

Pressestimmen zum Konzert

Sinfonische Sternstunde

„Es war phantastisch, beglückend, ein Triumph: Was das Rotary-Jugendsinfonieorchester am Sonntagabend im fast voll besetzten Franziskaner Konzerthaus unter dem Dirigat von Michael Berner vollbrachte, grenzte an ein kleines Wunder.”
Südkurier, 15.03.2016

Begeisterung und Ergriffenheit

„Ohne Ausnahme waren Jung und Alt hingerissen und fasziniert von der geradezu charismatischen Künstlerin, die längst als eine der besten Violinistinnen der Welt gilt. [...] Der stürmische Beifall galt aber ebenso dem großartigen Rotary-Jugendsinfonieorchester unter der Leitung seines engagierten und charmanten Dirigenten Michael Berner.”
Neckarquelle, 15.03.2016

Orchester brilliert mit Star-Geigerin

„Lisa Batiashvili schien sich vom jugendlichen Schwung der 66 Orchestermitglieder inspirieren zu lassen und setzte mit ungekünstelter Frische und technischem Einsatz Akzente. [...] Virtuosität der Solistin und stürmisches Orchester rissen das Publikum hin.”
Schwarzwälder Bote, 15.03.2016

Wahrlich ein Konzert der Superlative

„Durchweg Standing Ovations für das Orchester, stürmischer Beifall und Bravorufe zeigten, dass das Publikum goutierte, was hier Bemerkenswertes entstanden war. Das war am Ende auch eine große Bestätigung für den RC Furtwangen-Triberg, der das Projektorchester gerne unterstützt.”
Rotary-Magazin, 06/2016

Solistin: Lisa Batiashvili

Lisa Batiashvili, © Sammy Hart / Deutsche Grammophon

Die georgische Violinistin Lisa Batiashvili ist für ihre Virtuosität und ihr „tiefgründiges Einfühlungsvermögen“ (Financial Times) bekannt und ist mit den weltbesten Orchester aufgetreten. Darunter unter anderem New York Philharmonic, Berliner Philharmonikern, London Philharmonic Orchestra, Royal Concertgebouw Orchestra, Orchestre de Paris, Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, Staatskapelle Dresden, Symphonieorchester des BR, NDR Sinfonieorchester, Tonhalle-Orchester Zürich und Boston Symphony Orchestra. Zusätzlich tritt sie regelmäßig mit Kammermusik-Partnern wie Gautier Capuçon, Frank Braley, Valery Sokolov und Gérard Causse auf.

Durch ihr Studium bei Ana Chumachenco und Mark Lubotski fand Lisa Batiashvili bereits im Alter von 16 Jahren internationale Anerkennung als jüngste Teilnehmerin beim Sibelius Wettbewerb. Ihr wurden u.a. zwei ECHO Klassik Awards, der MIDEM Classical Award, der Schleswig-Holstein Musik Festivals Leonard Bernstein Award und der Beethoven Ring Prize verliehen. 2015 wurde ihr von der Musical America die Auszeichnung „Instrumentalist of the Year 2015“ verliehen.

Lisa Batiashvili ist exklusiv unter Vertrag bei der Deutschen Grammophon. Lisa Batiashvili spielt eine Joseph Guarneri „del Gesu“ Violine aus dem Jahre 1739, eine großzügige Leihgabe eines privaten Sammlers in Deutschland.

Mehr Informationen unter: www.lisabatiashvili.com

Video abspielen

Leitung/Dirigent

Michael Berner

Michael Berner

Leitung

M. Berner

Michael Berner wurde in Göppingen geboren. Innerhalb seines Schulmusikstudiums mit Hauptfach Bratsche an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen wählte er Dirigieren als Leistungsfach. Danach studierte er Mathematik als wissenschaftliches Beifach an der Universität Stuttgart. Seine Leidenschaft für das Dirigieren war bereits während des Studiums durch die Assistententätigkeit bei dem Orchesterleitungsdozent erkennbar.

Es folgten diverse Konzerte u.a. mit dem Paulus-Sinfonieorchester Stuttgart und die Leitung des Weinstadt-Sinfonieorchesters. Seit 2002 leitet er das JSO St. Georgen-Furtwangen. Es erhielt beim Kulturpreis Schwarzwald-Baar 2008 einen Sonderpreis für kontinuierliche Jugendarbeit auf hohem Niveau. Konzertreisen führen das Orchester seit vielen Jahren ins In- und Ausland. Highlights waren die Einladung der Primera Dama der Dominikanischen Republik mit den Konzerten im Palast des Präsidenten und im Nationaltheater sowie 2012 die Konzertreise nach Zhangjagang in China, welche durch das Kultusministerium initiiert wurde.

2015 folgte eine Uraufführung von Alvin Currans „The Book Of Beginnings“ bei den Donaueschinger Musiktagen mit dem JSO St. Georgen-Furtwangen (Leitung M. Berner) und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg (Leitung François-Xavier Roth).

Dozenten

Maruša Grošelj

Ist Orchesterpraktikantin im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Maruša Grošelj

Flöte
Nikola Stolz

Ist Mitglied bei den Stuttgartern Philharmonikern.

Nikola Stolz

Oboe
Andreas Kowalczyk

Ist Orchesterpraktikant im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Andreas Kowalczyk

Klarinette
N.N.

Wird noch bekannt gegeben.

N.N.

Fagott
Frank Greiner

Ist Posaunist an der Oper Stuttgart.

Frank Greiner

Blechbläser
Franz Lang

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg und Professor an der Musikhochschule Trossingen.

Franz Lang

Schlagwerk
Anna Breidenstein

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Anna Breidenstein

Violine
Holger Schröter-Seebeck

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Holger Schröter-Seebeck

Violine
Jean-Eric Soucy

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Jean-Eric Soucy

Viola
Dita Lammerse

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Dita Lammerse

Violoncello
Sebastian Breidenstein

Ist Mitglied im SWR Sinfonieorchester Baden-Baden Freiburg.

Sebastian Breidenstein

Kontrabass